Minden-Lübbecke: Polizei sucht Besitzer von Armbanduhren

Diese Uhren wurden bei zwei festgenommen Einbrechern sichergestellt.

Diese Uhren wurden bei zwei festgenommen Einbrechern sichergestellt. Foto: Polizei

Kreis-Minden-Lübbecke(mr/kpb). In der Nacht zum 29. März 2016 suchten zwei Einbrecher (17 und 18) ein Haus in Minden heim. Die beiden Bewohner des Anwesens (71 und 72) in der Straße Krebsgrund versteckten sich im Haus, blieben unerkannt und alarmierten über Notruf die Polizei. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte die Täter festnehmen (wir berichteten).

Bei den Einbrechern wurden neben der Beute aus dem aktuellen Einbruch auch Gegenstände gefunden, die vermutlich aus einer anderen Tat stammen. Insbesondere bei drei Armbanduhren und einem Taschenmesser haben die Ermittler die Hoffnung, dass die rechtmäßigen Besitzer ihre Gegenstände wiedererkennen.

Zwei der Uhren scheinen aus den 70er-Jahren zu stammen, eine weitere mit rechteckigem Gehäuse ist offenbar neueren Datums. Es handelt sich um je eine Uhr mit Leder (-imitat)-Armband der Marken Provita Automatic, Junghans Quarz (8-eckiges Gehäuse) sowie Magnum 1930. Ein in einer schlichten Plastikbox befindliches kleines Taschenmesser mit Mehrfachfunktion in Goldoptik kann möglicherweise ein Werbegeschenk gewesen sein.

Das Bild kann auch auf der Internetseite der Polizei unter www.polizei.nrw.de/minden-luebbecke eingesehen werden.

Hinweise bitte an die Polizei in Minden unter der Telefonnummer (0571) 8866-0.