„Hatte mich in Minden sofort verliebt“

Auch Natascha Berg und ihr Freund überlegten 2011 wo es freie Wohnungen für Mas Bryan in Minden geben könnte. Foto. Max Bryan Diary

Auch Natascha Berg und ihr Freund überlegten 2011, wo es freie Wohnungen für Max Bryan in Minden geben könnte. Foto. Max Bryan Diary

 

Minden(mr). Zu seinem fünfjährigen Blogjubiläum ist Max Bryan nun virtuell in Minden angekommen. Bereits vor  fünf Jahren besuchte er die Weserstadt real.  Er fuhr von Hamburg los, mit dem Ziel solange mit dem Fahrrad zu fahren, bis er eine Wohnung findet.

In Minden wurde er  schon erwartet.  „Ich werde nie vergessen, wie ich dort ankam – im Dezember 2011 – und schon in Empfang genommen wurde – von zwei der nettesten Menschen, die ich je kennenlernte und die mir sehr geholfen haben”, so Max Bryan,

Nach  Berichten in den lokalen Medien versuchten viele Mindener dem damals Obdachlosen Max Bryan zu helfen und  ihn bei der Wohnungssuche zu unterstützen.  “ Ich hatte mich sofort verliebt in die altertümliche Stadt mit den steinernden Mauern und den netten Menschen darin.“  so Max Bryan weiter.

Obwohl er nur wenige Tage bleiben wollte blieb er länger. Abend traf er sich mit den Menschen, die er nur kurz kannte, im „Windlicht“ und schlafen durfte er in einem Zelt auf dem Gelände des KSG-Bootshauses an der Weser.  Jeden Morgen sei er sehr nett von den Mitgliedern der KSG geweckt worden und man hatte ihm immer ein gutes Frühstück bereitet.

Auch als sein Schlafsack gestohlen wurde bekam er schnell Hilfe.  Eine Mindenerin spendete nach einem Aufruf sofort einen Schlafsack, den ihre Tochter nicht mehr brauchte.

Trotz der zahlreichen Hilfe der Mindener: Mit einer Wohnung klappte es nicht. Vor den Wohnungen, dessen Miete vom Sozialamt übernommen worden wären, standen auch schon zahlreiche andere Interessenten, die viel mehr bieten konnten.

„Die Station Minden ist für mich eine sehr wichtige Station, an die ich mich gern erinnere“, so Max Bryan. Inzwischen ist er nicht mehr obdachlos und wohnt er im hessischen Steinfurth auf dem „Garten-Hof“.

Anlässlich seiner virtuellen Rückreise haben wir Max Bryan interviewt. Das Interview können Sie hier auf Mindener-Rundschau.de lesen.

Link zum Interview