Minden: Drei PKW gegeneinander geschoben

Strefenwagen vor Mindener Polizeibehörde Foto: Symbolfoto MR

Minden(mr/kpb). Drei Leichtverletzte und ein Schaden von über 10.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls auf dem Petershäger Weg am Montag.

Ein 35-jähriger Audi-Fahrer war um kurz vor halb vier am Nachmittag in Richtung der Stemmer Landstraße unterwegs, als er offenbar nicht rechtzeitig drei vor ihm stehende Autos in Höhe der Einmündung der Straße “Röhnhorst” bemerkte. Durch den Aufprall wurden die drei Pkw gegeneinander geschoben. Dabei zog sich ein 54-jähriger Opel-Fahrer aus Petershagen und ein 52 und 42 Jahre altes Ehepaar aus der Gemeinde Hille in einem weiteren Opel leichte Verletzungen zu.

Die Besatzungen zweier Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten. Sie kamen für weitere Untersuchungen ins Klinikum. Die Fahrzeuge hatten zuvor halten müssen, da ein 31-jähriger Mindener mit seinem Ford beabsichtigte, nach links in die Straße “Röhnhorst” abzubiegen.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*