Schneeglätte ließ die Autofahrer kalt

Kreis Minden-Lübbecke. Sehr gut umgegangen sind die Autofahrer am Montagmorgen mit den Schneeverhältnissen auf den Minden-Lübbecker Straßen, so die Mindener Polizei.
Trotz des frisch gefallenen Schnees -die neue Schneedecke erreichte bis zu 10 cm Höhe- verzeichneten die Beamten der Leitstelle zwischen 04.00 und 14.00 Uhr lediglich acht Schneeglätte-Unfälle, drei davon im Stadtgebiet von Bad Oeynhausen, fünf in Minden.
Alle Unfälle verliefen glimpflich ohne Personenschaden. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 14.000 € geschätzt.
Im Rahmen der Streifenfahrten stellten die Beamten immer wieder fest, dass Autos nur unzureichend von Schnee und Eis befreit wurden. Völlig vernachlässigt wurde immer wieder das Säubern der Scheinwerfer, der Rücklichter, Blinker und Kennzeichen. Zur eigenen Sicherheit sowie auch der Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer ist es die Pflicht der Autofahrer, für die sichtbare Beleuchtung zu sorgen.