Bad Oeynhausen: Kein Führerschein und zu schnell unterwegs

Bad Oeynhausen. Viel zu schnell und auch noch ohne Führerschein war ein 20-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen auf seinem Roller am Mittwochabend auf der Mindener Straße unterwegs.

Eine Polizeistreife hatte sich an der Kreuzung mit der Dehmer Straße eigentlich zu einer Rotlicht-Überwachung an der dortigen Ampelanlage postiert, als den Beamten um kurz vor 20 Uhr der Zweiradfahrer auffiel. Offenbar mit rund 80 Stundenkilometer bei erlaubten 50 war dieser in Richtung Autobahn unterwegs.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass das Kleinkraftrad, so die amtliche Bezeichnung des Rollers, nur höchstens 45 km/h hätte fahren dürfen. Da der 20-Jährige schon im September vergangenen Jahres seinen Führerschein fürs Auto auf Grund eines anderen Verkehrsdeliktes hatte abgeben müssen, durfte er auch den fahrerlaubnispflichtigen Roller nicht fahren.

Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu. Außerdem prüft die Polizei noch die offenbar vorgenommenen technischen Veränderungen an dem Zweirad. Auch dessen Besitzer, ein 17-Jähriger, muss mit einer Anzeige rechnen.