BVO hat Busverkehr übernommen

Fahrpläne werden kostenlos verteilt/Pfingstmontag Busfahren kostenlos auf den Strecke der BVO
Kreis Minden-Lübbecke. Innerhalb von nur wenigen Monaten hat es die BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH geschafft und wird pünktlich auf den gewonnenen Buslinien in der Stadt Minden und im Kreis Minden-Lübbecke am 12. Juni 2011 den Verkehr aufnehmen. Rund 30 Prozent der Busverkehre, alles ehemalige VMR-Linien, werden nun durch das Bahnunternehmen im Kreisgebiet verantwortet. Darunter sind nicht nur zahlreiche Schülerverkehre, sondern auch die 19 Stadtbuslinien in Herford und in Minden sowie die insgesamt fünf Discobuslinien.

Die BVO hatte angeboten, zur Betriebsaufnahme 29 neue, moderne und umweltfreundliche Busse zu kaufen, die auch im Kreis Minden-Lübbecke zum Einsatz kommen. Auch dieser Kraftakt wird termingetreu eingehalten. Am Pfingstsonntag, 12. Juni, startet der erste rote BVO-Bus um 11:15 Uhr auf der Linie 408 ab der Haltestelle Minden, ZOB, Richtung Porta Westfalica – Hausberge.

In Minden tritt die BVO unter dem Motto „Stadtbus – clever unterwegs!“ an. „Wir möchten, dass dieser Spruch sich bei vielen Fahrgästen nicht nur einprägt, sondern, dass wir sie in kürzester Zeit davon überzeugen können, dass Bus fahren auch Spaß machen kann. Wir wollen das Fortbestehen der Verkehrsleistungen im Bedienungsgebiet sichern und die Qualität für den Fahrgast weiter verbessern“, betont Siegfried Moog, Geschäftsführer der BVO. Der Fahrplan ist gegenüber dem bisherigen Angebot nahezu unverändert geblieben. „Nur jetzt wird wieder zuverlässig und konsequent danach gefahren“, so Moog.

Das komplette Angebot ist übersichtlich in einem neuen Fahrplanbuch für die Stadt Minden und den Kreis Minden-Lübbecke abgedruckt, das kostenlos über die Busfahrer, in den Rathäusern der Kreiskommunen und über die Mobilagenten verteilt wird.

Auch aufgrund der Verunsicherungen bei den Fahrgästen durch die Turbulenzen um die Insolvenz der VMR hat die BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH eine eigene Service-Hotline für ihre Fahrgäste eingerichtet: Unter der Rufnummer 0180 5 60 70 85 (14 Ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 Ct/Min.) können nicht nur Fragen beantwortet werden, sondern auch Lob und Kritik gelangen an die richtige Stelle.

Mit den neuen Fahrzeugen ist die BVO in Punkto Umweltbewusstsein ihrer Zeit voraus, denn die neuen roten Niederflurbusse des Typs MAN A21 tragen die Kennzeichnung „„Enhanced Environmentally Friendly Vehicle“ kurz EEV und liegen damit über der EU-gültigen Abgasnorm. Alle neuen BVO-Busse sind mit hoch leistungsfähiger Filtertechnik ausgestattet, die weit in der Zukunft liegende Vorgaben der EU bereits jetzt erfüllt. Die sogenannten CRT-Rußfilter und optimierte Motoren sorgen dafür, dass die Umwelt deutlich geringer mit Feinstäuben, Rußpartikeln und Schadstoffen belastet wird. Ein neuartiges Getriebe sorgt für bis zu drei Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch. Die Busse haben ausklappbare Rampen und erleichtern somit Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen den Zugang. TFT-Bildschirme weisen auf die jeweils nächsten vier Haltestellen hin. Gelbe Trittstufen und Haltestangen helfen Sehbehinderten beim Einstieg in das Fahrzeug.

Alle Fahrgäste und Interessierte können sich vom Komfort der Busse selbst überzeugen und zwar am Pfingstmontag, 13. Juni 2011, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Dann wird die BVO in Minden auf dem Dreiecksplatz/Simeonsplatz nicht nur einen der neuen Busse zur Ansicht bereit stellen, sondern auch den frisch gedruckten Fahrplan kostenlos verteilen. Ferner geben Mitarbeiter der BVO fachkundige Fahrplan– und Ticketauskünfte. Ein Glücksrad mit attraktiven Preisen sorgt bei Klein und Groß für Kurzweil. Die Nutzung der Fahrten auf den Linien der BVO ist am Pfingstmontag kostenfrei.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.