<

Feierlich ins Goldene Buch der Stadt Minden eingetragen

Minden(mr/sm). Als Vorsitzender der Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser) war Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, vergangenen Freitag in Minden zu Gast. Er eröffnete die Tagung der FGG Weser zum Thema „Flussgebietsmanagement, eine rechtsverbindliche Aufgabe – Wer sind die Handelnden?“ im Großen Rathaussaal. Bei dieser Gelegenheit trug er sich feierlich in das Goldene Buch der Stadt Minden ein.

 

„Wir freuen uns, dass Sie heute hier sein können und uns diese Ehre erweisen“, betonte Bürgermeister Michael Buhre in seiner Laudatio. Mit seinem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Minden befindet sich der Umweltminister in guter Gesellschaft. Neben anderen politischen Größen wie dem früheren Bundespräsidenten Johannes Rau oder der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft haben auch die englische Königin Mutter (Queen Mum) und ihr Enkel Prinz Charles ihre Unterschriften auf die Seiten des Goldenen Buches gesetzt. Im Jahr 2012 ist der Minister Remmel allerdings der erste, der der Stadt Minden mit seiner Signatur die Ehre erweisen darf.

 

Nach dem feierlichen Zeremoniell eröffnete Remmel die FGG Weser-Tagung. In ihrem Verlauf referierten Experten über Themen wie Flussgebietsmanagement oder Strategien zur Reduktion von Mikroschadstoff-, Nährstoff- und Salzeinträgen in Grundwasser und Flüsse. Rund 150 Vertreter aus Wasserwirtschaftsverwaltungen sowie aus Wissenschaft, Verbänden und der Industrie waren der Einladung der FGG Weser gefolgt. Zum Abschluss der Tagung tauschten sich die Teilnehmer unter der Moderation von Michael Blaschke in einer Podiumsdiskussion aus.

 

Zur Person:

Johannes Remmel ist seit dem 16. Juli 2010 Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz des Landes NRW. Seit 2001 ist er Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW. Zehn Jahre – von 2000 bis 2010 – war er Sprecher der Fraktion „Bündnis 90/ Die Grünen“ für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz, davor finanzpolitischer, umweltpolitischer und tourismuspolitischer Sprecher. Seit 1995 ist Remmel Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalens.

In seiner Laufbahn war er nicht nur politisch, sondern auch publizistisch tätig. Des Weiteren unterrichtete er Deutsch als Fremdsprache und studierte Geschichte, katholische Theologie und Sport auf Lehramt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.