Bad Oeynhausen: Nach Graffiti-Schmierereien – Geschädigte sollen Anzeige erstatt

Bad Oeynhausen (mr/kpb). Unbekannte haben in Bad Oeynhausen zahlreiche Hauswände und zwei Lieferwagen mit Farbe besprüht. Die Sachbeschädigungen ereigneten sich bereits in der Nacht zu Sonntag, 17. Juni rund um den Kaiser Wilhelm-Platz. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus.

Die Beamten wurden am Sonntagmorgen von einem betroffenen Anwohner aus der Wilhelmstraße informiert. Sein Verkaufswagen wie auch seine Hauswand waren mit blauer Farbe besprüht worden. Während die Polizisten die Schäden begutachteten, meldet sich bei ihnen der Besitzer eines weißen Lieferwagens. Dessen Fahrzeug stand in der Nacht auf dem Kaiser-Wilhelm-Platz und wurde mit der gleichen Farbe beschmiert. Ein Zeuge hatte in der Nacht zwei Männer kurz bemerkt, die möglicherweise die Sachbeschädigungen verübten.

Nach weiteren Feststellungen der Polizei dürften insgesamt an 10 Häusern die Graffitis aufgebracht worden sein. Die Ermittler prüfen nun einen Zusammenhang mit anderen Sachbeschädigungen im Stadtgebiet. Da der Polizei noch nicht alle Anzeigen vorliegen, werden die Geschädigten und mögliche Zeugen gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter 05731-2300 in Verbindung zu setzen.

One Reply to “Bad Oeynhausen: Nach Graffiti-Schmierereien – Geschädigte sollen Anzeige erstatt”

  1. Vollkommen witzlos eine Anzeige zu machen. Das Szenario haben wir mehrfach hinter uns und so erfolglos, dass die entsprechenden Wände großformatig immer bunter werden. Ganz schnell werden nur die Hakenkreuzschmierereien aufgeklärt, beim Hinterlassen von Graffiti-Initialien wird kein Schuldiger gefunden. Das ist schon sehr merkwürdig! Außerdem, was soll den Schmierern schon groß passieren, den Schaden hat hauptsächlich der Eigentümer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.