<

Deutschland: Zahl der psychischen Erkrankungen hat sich verdoppelt

Deutschland(mr). Die gesellschaftlichen, beruflichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen scheinen eine Wirkung auf die deutsche Bevölkerung zu haben, denn immer mehr Menschen leiden unter psychischen Störungen.

Um mehr als das doppelte ist die Zahl psychisch kranker Menschen in den letzen zwanzig Jahren angestiegen. Im vergangenen Jahr seien 13 von 1000 Versicherten deswegen in der Klinik gewesen, heißt es im K-Report der Krankenkasse Barmer GEK.

Psychische Erkrankungen, wie unter anderem Depressionen und Persönlichkeitsstörungen, sowie Verhaltensstörungen durch Alkohol waren die häufigsten Gründe für einen vollstationären Aufenthalt im Krankenhaus im Jahr 2011. Erst danach folgen die Herz-Kreislauferkrankungen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.