Minden: Der große Kürfurst beim traditionellen Freischießen

Minden(mr). Minden wird im Sommer 2012 zur Kulisse für historische Inszenierungen, in denen Geschichte hautnah erlebbar wird. So auch beim Freischießen, das vom 26.-29. Juli stattfindet. Denn zum traditionellen Freischießen wird der Große Kurfürst nun 2012 nach 330 Jahren erneut in Minden zu Gast sein. Das EU-Tourismusprojekt: „Geschichte neu erleben“ macht dies in Minden möglich. Unter dem Titel „Die Geburt Brandenburgs“ wird das 17. Jahrhundert wieder „lebendig“. Der Kurfürst und sein Adjutant werden die Front des Bürgerbataillons mit abnehmen und an der großen Parade auf dem Simeonsplatz und beim Marsch durch die Mindener Altstadt teilnehmen.

Akteure der Darstellertruppe “Facing the Past” vermittelt dabei Geschichte hautnah. Im Zuge der Schenkung der Stadt Minden an das Kurfürstentum Brandenburg-Preußen stiftete der Große Kurfürst 1682 das Mindener Freischießen. Unter seiner Regentschaft begann die „preußische“ Geschichte Mindens: Nach dem Westfälischen Frieden 1648 kam das Bistum Minden als Fürstentum Minden an Brandenburg-Preußen und blieb bis 1947 Teil des Landes Preußen.