<

Hille: Zustand des angefahrenen schwer verletzten Fußgängers ernst

Hille (mr/kpb) – Nach dem schweren Unfall auf der B 65 in Hille-Eickhorst, bei dem in der Nacht zu Sonntag ein Fußgänger von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde, liegt der 59-jährige Mann nach wie vor im Johannes-Wesling-Klinikum. Sein Zustand wird von den Ärzten als ernst bezeichnet. Die Polizei fahndet weiterhin nach dem von der Unfallstelle geflüchteten Autofahrer.

Dabei setzten die Beamten ihre Hoffnungen vor allem auf ein an der Unfallstelle aufgefundenes Fahrzeugteil des Pkw. Anhand dieser Spur konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen VW Golf, Typ 5, Allrad oder um einen VW Jetta, allradgetrieben, handeln dürfte.

Das Fahrzeugteil war an der rechten Front im Spoilerbereich angebracht. Die Polizei bittet daher nicht nur Zeugen des Unfalls, sondern vor allem die Beschäftigten von Autowerkstätten und aus dem Zubehörhandeln sich zu melden, falls ein Kunde ein solches Fahrzeugteil verlangt oder seinen Wagen zur Reparatur abgibt. Hinweise werden erbeten unter 0571-88660.

Wie bereits berichtet hatte eine Anwohnerin gegen 0.45 Uhr den Unfall gemeldet. Da der schwer verletzte Mann bisher nicht vernommen werden konnte, ist noch unklar, wie es zu der Kollision kam. Als die Polizei eintraf, kümmerten sich Ersthelfer um das auf der Lübbecker Straße liegende Opfer.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.