<

Minden: Quintett nach Diebstahl festgenommen

Minden (mr/kpb). Drei Männer und zwei Frauen aus Osteuropa stehen im Verdacht, im großen Stil Ladendiebstähle zu begehen. In Minden sind sie am Dienstagnachmittag von der Polizei festgenommen worden. Das Quintett im Alter von 25 bis 62 Jahren hatte zuvor in einem Kaufhaus in der Innenstadt Kosmetikartikel und Parfüm im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Die Ermittler hegen den Verdacht, dass die mutmaßlichen Diebe auch in anderen Städten, vor allem in Niedersachsen, gleichgelagerte Taten verüben wollten.

Ein Ladendetektiv hatte die Polizei gegen 17.30 Uhr zur Lindenstraße gerufen. Ihm waren in dem Kaufhaus zunächst zwei 28 und 34 Jahre alte Frau aufgefallen, als diese hochwertige Kosmetik- und Parfümartikel in ihren Jacken verstauten. Anschließend übergaben sie die Ware ihrem 29-jährigen Komplizen, der die Beute in eine Umhängetasche steckte. Als das Trio an der Kasse nur einige Kleinigkeiten bezahlen wollte, flogen es auf.

Weitere Ermittlungen führten wenig später zur Festnahme zweier weiterer Verdächtiger, die in der Nähe in einem Auto warteten. Hier entdeckten die Beamten weiteres Diebesgut. Bei der Durchsuchung des Pkw fanden sich zudem Hinweise auf die Anschriften anderer Kaufhäuser. Außerdem ergab eine Abfrage im Polizeicomputer, dass vier der Festgenommenen bereits vor gut vier Wochen im westfälischen Rheine wegen eines gleichgelagerten Diebstahlsversuch aufgefallen waren.

Nach einer Nacht in der Polizeizelle wurden die fünf Personen am Freitag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft mangels Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Zuvor mussten sie entsprechende Sicherheitsleistungen hinterlegen.

Wie bereits berichtet, wurden schon am Montag vergangener Woche zwei 38 und 52 Jahre alte Männer nach einem Ladendiebstahl größeren Ausmaßes in einem Einkaufsmarkt in Porta Westfalica-Barkhausen festgenommen. Das Duo wurde dabei ertappt, als es Waren im Wert von 3.600 Euro an der Kasse vorbei schleusen wollte.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.