Nächtlicher Brandeinsatz in Hüllhorst

Hüllhorst (mr/kpb). Zu einem Brand eines größeren Schuppens wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstagabend um kurz vor Mitternacht nach Hüllhorst in die Wurlitzerstraße gerufen. Dort brannte ein zirka 80 Quadratmeter großes und jetzt als Garage dienendes Gebäude, welches direkt an eine ehemals als Werkstatt genutzte Halle angrenzt. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf bis zu 100.000 Euro.

wurlitzerstrasseEine Nachbarin war auf das Feuer in der Nacht aufmerksam geworden und hatte die Rettungskräfte alarmiert. An die Garage grenzte zudem ein hölzerner Anbau. Dieser wurde ein Raub der Flammen. Durch die Hitze wurden mehrere in der Garage abgestellte Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Darunter ein Pkw, ein Motorrad, ein Anhänger und ein Rasenmäher. Noch in der Nacht nahmen die Beamten der Kriminalwache die ersten Ermittlungen auf. Sie beschlagnahmten zunächst die Brandstelle für weitere Untersuchungen.

Ein Beamter der Mindener Kriminalpolizei setzte am Mittwochvormittag die Ermittlungsarbeit fort. „Derzeit liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor“, so das erste Fazit des Brandexperten. Allerdings konnte die Ursache für das Feuer noch nicht konkret ermittelt werden.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.