<

Minden: Trickbetrüger gibt sich als Mann vom Wasserwerk aus

MInden(mr/kpb). Opfer von Trickbetrüger wurde eine 81-jährige Frau aus Minden in ihrem eigenen Haus am Montagvormittag. Etwa gegen 11 Uhr klingelte es an der Haustür im Saatweg und ein Mann mittleren Alters stellte sich als Mitarbeiter des Wasserwerkes vor.

Der dunkel gekleidete Unbekannte gab vor, er müsse den Druck in den Wasserleitungen prüfen, da ganz in der Nähe Bauarbeiten durchgeführt würden. Die Seniorin gab sich zunächst skeptisch, ließ den Mann schließlich aber doch in ihre Wohnung. Dort prüfte der Mann in der Küche die Leitungen, wobei er unter der Spüle an den Anschlüssen hantierte. Nach einer Weile verabschiedete er sich mit dem Hinweis, dass im Haus alles in Ordnung sei.

Einen Tag später bemerkte die 81-Jährige, dass ihr Schmuck aus dem Schlafzimmer fehlte. Die Polizei geht davon aus, dass sich ein Komplize des Unbekannten ins Haus schlich, während dieser die Rentnerin ablenkte. Die Polizei kennt diese Masche seit langer Zeit und hatte schon mehrfach darüber informiert. Daher erneuern die Beamten ihren Aufruf zur Vorsicht gegenüber Fremden an der Haustür. “Die Tricks der Betrüger wechselten ständig, deren Ziel in die Wohnung zu gelangen, bliebe immer gleich”, so die Experten vom Kommissariat Vorbeugung.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.