Mehr als ein Drittel der Deutschen findet PEGIDA gut

Berlin/Deutschland(mr). Die kritischen Aussagen von Politikern über die neue Bewegung „Pegida“sorgen nicht für einen Einbruch an Sympathie bei der deutschen Bevölkerung. Die Anti-Islam-Bewegung trifft dabei in Westdeutschland auf eine fast genauso große Zustimmung wie in Ostdeutschland.

In einer aktuellen YouGov-Umfrage sagten 36 Prozent der befragten Bürger im Osten, sie fänden es gut, dass jemand auf Fehler in der Asylpolitik aufmerksam mache und sich gegen den Islamismus ausspreche. Im Westen traf die „PEGIDA“ Bewegung 33 Prozent auf Zustimmung .

Die Befragten im Osten sehen die Bewegung allerdings stärker in der Mitte des politischen Spektrums: 36 Prozent verorten sie in der Mitte, im Westen sind es 27 Prozent. Dafür halten 45 Prozent der Westdeutschen „Pegida“ für rechts oder extrem rechts, von den Ostdeutschen sagen das nur 41 Prozent.

Auf Basis dieser Studie befragte das Insitut Yougov 1.025 Personen im Zeitraum vom 16.12 bis 18.12.2014 repräsentativ

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.