Hüllhorst: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind

Hüllhorst(mr/kpb). Am 13.03.2015, 19:10 Uhr ereignete sich auf der Oberbauerschafter Straße ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem schwerst verletzten 4-jährigen Kind.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 19-jähriger PKW Fahrer mit einem Ford die Oberbauerschafter Straße in Richtung B239. 100 m vor der Kreuzung Oberbauerschafter Straße/B239 befand sich zu diesem Zeitpunkt eine 5-köpfige Gruppe von Kindern in Höhe der Auffahrt zu einer ortsansässigen Kirche am Fahrbahnrand stehend.

Ein 4-jähriger Junge verließ die Gruppe unvermittelt und lief auf die Fahrbahn. Er wurde vom heran nahenden PKW frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Er erlitt dabei schwerste Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine neurologische Fachklinik in Bielefeld verbracht.

Das Kind schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Am PKW entstand mittlerer Sachschaden. Die Unfallstelle wurde für die Dauer von zwei Stunden voll gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde umgeleitet.