Minden: Polizei nimmt 2 Tatverdächtige nach Graffiti-Schmiererei fest.

Minden. Dank des Anrufes eines aufmerksamen Zeugen konnten Polizeibeamte noch in der Nacht zum Mittwoch zwei Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, eine Graffiti-Schmiererei an der Hahler Straße verübt zu haben.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte in der Nacht gegen 03:30 Uhr verdächtige Geräusche wahrgenommen. Er hörte das Zischen einer Spraydose, das immer dann unterbrochen wurde, wenn Autos vorbeifuhren. Er sah drei Personen, die sich in verdächtiger Weise inder Nähe eines Grillimbisses aufhielten. Ohne zu zögern, wählte der Zeuge den Polizeinotruf Neben der Schilderung des Sachverhaltes gab der Anrufer auch eine detaillierte Personenbeschreibung ab. Die kurz darauf am Tatort eintreffenden Beamten ergriffen zwei 28 und 23 Jahre alte Mindener, auf die die Personenbeschreibung durch den Anrufer eindeutig zutraf. Der dritten Person gelang die Flucht.

Am Festnahmeort fanden die Polizisten auch einen Beutel mit Farbspray, den die Tatverdächtigen vermutlich kurz vor dem Eintreffen des Streifenwagen in einen Vorgarten geworfen hatten.

Die Polizisten wurden auf der Suche nach einem Tatort an der Garagenrückwand eines Hauses an der Hahler Straße fündig. Hier entdeckten mehrere frisch gesprühte Graffitis.

Die beiden Festgenommenen, die jede Tatbeteiligung weit von sich wiesen, stehen nun vor der schwierigen Aufgabe, den Ermittlern zu erklären, wie Farbreste des gleichfarbigen Graffitis an ihre Hände, Kleidung und Schuhe gelangt sind.

Nach erfolgter Personalienfeststellung auf der Mindener Wache wurde das Duo entlassen. Die Ermittlungen nach dem dritten Tatverdächtigen laufen noch.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.