Gurt-und Handykontrollen in Bad Oeynhausen

Gurt-und Handykontrollen in Bad Oeynhausen
Jugendlicher Mofafahrer fährt auf Polizeibeamten zu

Bad Oeynhausen: Am 24.02.2011, nachmittags, hatte der Verkehrsdienst eine Kontrollstelle an der Eidinghausener Str. aufgebaut. Ausschau gehalten wurde nach „Gurtmuffeln“ und „Handytelefonierern“.
Gegen 15.30h passierten zwei Mopeds einen zivilen Vorposten mit auffällig hoher Geschwindigkeit. Diese sollten an der Kontrollstelle angehalten und die Fahrzeuge technisch überprüft werden.
Während ein Fahrer sein Fahrzeug anhielt, beschleunigte der zweite Mopedfahrer und fuhr direkt auf den anhaltenden Polizeibeamten zu und diesem die Kelle aus der Hand. Diese brach beim Zusammenstoß ab und zersplitterte auf der Fahrbahn. Der Mofafahrer gab Gas und verschwand in Richtung Mindener Straße.
Durch die Vernehmung des zweiten Mopedfahrers wurden Name und Anschrift des Flüchtigen bekannt. Es handelte sich um einen 15-jährigen Bad Oeynhauser, der auch zu Haus angetroffen werden konnte. Seine Mutter wurde informiert.
Wie sich herausstellte hatte der Jugendliche sein Mofa in einer Garage abgestellt. Die Maschine war frisiert , es waren nicht zugelassene Fahrzeugteile verbaut. Das Mofa stellte sich als nicht mehr verkehrssicher heraus und wurde sichergestellt.
Auf den Jugendlichen kommt eine Strafanzeige wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu. Auch der Vater, auf den das Zweirad angemeldet war, wird sich verantworten müssen.
Bei der Kontrolle wurden 4 Fahrzeugführer die telefonierten angezeigt, zwei Fahrzeugführer wurden mit mangelhaft gesicherter Ladung angehalten und verwarnt und 7 Autofahrer/Beifahrer hatten den Gurt nicht angelegt und mussten ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro zahlen..




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.