Fahrer wird übel – PKW überschlägt sich.

Am 21.07.2011, gegen 05:45 Uhr, ereignete sich auf der Ringstraße in Minden, in Höhe Königstor, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Minden. Ein 31-jähriger Mann aus Porta Westfalica befuhr mit seinem PKW Seat die Ringstraße aus Richtung “Birne” kommend, in Richtung Gustav-Heinemann-Brücke. In Höhe der Einmündung Ringstraße/Bismarckstraße wurde dem PKW-Fahrer plötzlich übel. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr nach links über den Bordstein auf den dort befindlichen Grünstreifen. Der PKW fuhr danach gegen die im Grünstreifen befindliche Straßenlaterne und überschlug sich. Der Wagen blieb anschließend auf dem Fahrstreifen in Richtung Gustav-Heinemann-Brücke auf dem Dach liegen. Durch einen eingesetzten Rettungswagen wurde der PKW-Fahrer dem Johannes-Weßling-Klinikum in Minden zugeführt. Dort verblieb er stationär. Der PKW erfuhr durch den Überschlag einen Totalschaden. Desweiteren wurden zwei Straßenlaternen beschädigt, wobei eine komplett aus der Verankerung gerissen wurde.
Die Ringstraße wurde in Richtung Gustav-Heinemann-Brücke bis ca. 07:00 Uhr komplett gesperrt. Der Bauhof Minden wurde informiert und übernahm u.a. die Sicherung der offen liegenden Stromanschlüsse der Straßenlaterne. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000,- Euro.