LKW kippt auf B 482 – Fahrer schwer verletzt

Am Freitag, gegen 12:48 Uhr, befuhr der Fahrer eines LKW-Muldenkippers die B 65 in Richtung Bückeburg. Er benutzte die Abfahrt zur B 482, der er in Richtung Petershagen weiter folgen wollte. 

Petershagen. Beim Passieren der Abfahrt verlor der aus dem Kreis Lippe kommende 50-jährige Fahrer im Kurvenverlauf die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es kippte im Einmündungsbereich zur B 482 nach links um und blieb, nachdem er ca. 25 Meter gerutscht war, auf seiner linken Fahrzeugseite liegen.
Dabei erlitt der Fahrer schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Mindener Klinikum.

Die mit ca. 24 Tonnen Altglas beladene und auf dem LKW mitgeführte Mulde war ebenfalls umgekippt. Der Inhalt ergoss sich über fast den gesamten Fahrbahnbereich der B 482. Die Bundesstraße wurde durch Polizeibeamte in beide Richtungen gesperrt. Die von der B 65 aus Fahrtrichtung Bückeburg kommenden und in die B 482 einbiegenden Fahrzeuge wurden in nördlicher Richtung, der aus Richtung Minden kommende Verkehr in südlicher Richtung (Porta Westfalica) abgeleitet.
Durch das Portaner Entsorgungsunternehmen TÖNSMEIER wurde zunächst die Unfallstelle vom Altglas befreit, bevor ein Kran einer örtlichen Abschleppfirma den Muldenkipper wieder aufrichten konnte.
Auch die Fahrbahn der Bundesstraße war durch die seitliche Rutschpartie des Lasters beschädigt worden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Die Sperrung der B 482 dauert zur Zeit noch an. Mit einer Freigabe ist vor 16:00 Uhr nicht zu rechnen.