Unbekannte spannten Seil über Landstraße – Auto dagegengeprallt und beschädigt

 

Hille-Hartum. Unbekannte haben in der Nacht ein Seil über eine Landstraße in Hille-Hartum (Kreis Minden-Lübbecke) gespannt. Ein Autofahrer konnte das Hindernis in der Dunkelheit nicht erkennen und prallte mit seinem Wagen dagegen. Der Fahrer, ein 22-jähriger Mindener, blieb unverletzt, sein Pkw wurde leicht beschädigt.

Der junge Mann war gegen 0.40 Uhr auf der Holzhauser StPraße in Richtung Norden unterwegs, als er in Höhe des Feuerwehrgerätehauses ungebremst gegen das blaue Nylonseil stieß, was daraufhin zerriss. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass der oder die Unbekannten das Seil in einer Höhe von zirka 1,10 Meter an einem Straßenbaum und an einem Verkehrszeichen auf der dortigen Mittelinsel befestigt hatten. Somit war die Fahrspur in Richtung Holzhausen versperrt.

Die Polizei bewertet diese Tat als besonders verwerflich, zumal auch noch die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet und somit das Seil nicht erkennbar war. „Für einen Zweiradfahrer ist das eine äußerst gefährliche Falle“, so die Polizei in ihrer Einschätzung weiter.

Deshalb ermitteln die Beamten nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und hoffen bei der Suche nach den Tätern auf Zeugenhinweise unter 0571-88660.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.