<

Betreuungsangebot für berufstätige Eltern auch 2012

Minden. Erstmals hat die Stadt Minden in diesen Sommerferien berufstätigen Mindener Eltern und Alleinerziehenden eine ganztägige Betreuung für ihre Kinder angeboten. 50 Betreuungsplätze für Kindergartenkinder standen vom 25. Juli bis 12. August in der Kita Hahlen zur Verfügung, von denen allerdings nur ein Teil besetzt war.

Auch das zusätzliche Angebot für Grundschulkinder an zwei Mindener Grundschulen wurde nur verhalten nachgefragt. “Das Angebot war neu und ist offenbar nicht bei allen berufstätigen Eltern angekommen”, vermutet Andreas Chwalek, Wirtschaftsförderer bei der Stadt Minden. Im kommenden Jahr soll es im Sommer erneut ein Betreuungsangebot – auch wieder für Schulkinder – geben, kündigt Chwalek an.

Die ursprünglich berechneten Kosten konnten durch Spenden von Sponsoren auf maximal 95 Euro Elternbeitrag pro Betreuungswoche (45-Stunden-Angebot) gesenkt werden. Die Unternehmen EDEKA, DB Systemtechnik, das Autohaus Kleinemeier und das Unternehmen Abfülltechnik Fricke unterstützten das Angebot. Die Kinder wurden von ausgebildetem Fachpersonal während der ersten drei Ferienwochen in der Kita betreut.

Hintergrund für das Angebot war eine Umfrage bei Mindener Unternehmen im Herbst 2010 zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Im Rahmen dieser Umfrage ist festgestellt, worden, dass viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer insbesondere dann Probleme mit der Organisation der Kinderbetreuung haben, wenn zwischen dem Ende der Kindergartenzeit und der folgenden Einschulung – wie in diesem Jahr – sehr viele Wochen liegen. Daher habe sich die Stadtverwaltung im Rahmen der Förderung des Wirtschaftsstandortes entschieden, den Eltern während den Sommerferien eine verlässliche Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder anzubieten, erläutert der Wirtschaftsförderer.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.