90-jährige Seniorin wird Opfer von Trickdieben

Ältere Bürger werden immer öfter Opfer von Trickdieben

Bad Oeynhausen(mr/kpb). Eine 90-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ist am Donnerstagmittag Opfer von zwei Trickbetrügern geworden. Unter dem Vorwand Anschlüsse überprüfen zu müssen, verschafften sie sich Zutritt zum Haus der Seniorin an der Brunhildestraße. Als einer der beiden Unbekannten sie ablenkte, stahl sein Komplize das Bargeld der Rentnerin.

 Ältere Bürger werden immer öfter Opfer von Trickdieben.

Gegen 12.45 Uhr erhielt die Frau einen ungewohnten Anruf, in dem ihr der Besuch von zwei Männer angekündigt wurde, welche die Anschlüsse im Haus überprüfen wollten. Die 90-jährige hatte gerade den Hörer aufgelegt, da klingelt es bereits an ihrer Haustür. Ein Unbekannter stand vor ihr und bezog sich auf das soeben geführte Telefonat seines angeblichen „Chefs“. Als er dann das Haus betrat, kam plötzlich sein “Kollege” hinzu.

Zunächst zeigten sich die Männer recht geschäftig, verwickelten dann aber schnell ihr Opfer in ein Gespräch. Dieses Ablenkungsmanöver nutzte einer der beiden aus, um aus einem Schrank das Bargeld zu stehlen. Nur eine kurze Zeit danach verabschiedete sich das Duo schon.

Wenig später kam der Rentnerin der Besuch doch „komisch“ vor. Als sie nach ihren Wertsachen schaute, entdeckte sie den Diebstahl und informierte die Polizei. Den Beamten liegt zwar nur eine dürftige Beschreibung vor, dennoch hoffen die Ermittler auf mögliche Zeugenhinweise unter 05731-2300.

Die Polizei weiß aus Erfahrung, dass es Trickbetrüger immer wieder auf ältere Menschen abgesehen haben. Zwar treten die Gauner mit immer neuen Maschen auf, ihr Ziel bleibt aber stets das Gleiche: Sie wollen sich Zutritt zur Wohnung verschaffen. Ist ihnen das erstmals gelungen, lassen sie ihren Opfern meistens keine Chance. Daher raten die Experten vom Kommissariat Vorbeugung zur besonderen Vorsicht an der Haustür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.