Minden: Neue Standesamtbroschüre – Zur Information wie Inspiration

Minden(mr/sm). Hochzeiten, Geburten und Todesfälle – es sind die emotionalen und prägenden Momente des Lebens, in denen Bürgerinnen und Bürger das Team des Mindener Standesamts aufsuchen. Eine neue Broschüre gibt nun einen Überblick über Dienstleistungen und Angebote des Standesamts. Außerdem enthält die Publikation für die Organisation von Hochzeiten hilfreiche Tipps, Adressen und Planungshilfen.

Brautpaaren werden in der Broschüre diverse Schauplätze für Trauungen vorgestellt. Was viele Bürgerinnen und Bürger nämlich nicht wissen – nicht nur im Kleinen Rathaussaal, auch im Preußenmuseum, auf dem Mindener Raddampfer, in der Museumseisenbahn und im Heimathaus Dankersen kann in historischem Ambiente standesamtlich geheiratet werden. Bevor es soweit ist, gibt es für das Ehepaar in spe viel zu bedenken und zu planen: Damit nichts schief geht, stellt die Broschüre Hinweise zur Anmeldung von Eheschließungen, praktische Tipps zur Vorbereitung des Festes, eine Checkliste für Braut und Bräutigam sowie Informationen zur Nachbeurkundung von im Ausland geschlossenen Ehen bereit.

Auch frisch gebackene Eltern führt die Beurkundung der Geburt ihres Kindes in das Standesamt. Die Broschüre gibt einen Überblick über mitzubringende Unterlagen und Grundlagen des Namensrechts. Das Verfahren zur Vaterschaftsanerkennung wird genauso erklärt wie die Nachbeurkundung im Ausland geborener Kinder.

Sterbefälle sind ebenfalls im Standesamt zu beurkunden. Gerade Hinterbliebenen können die in der Publikation komprimiert zusammengestellten Informationen die in den schweren Stunden erforderlichen Behördengänge erleichtern.

Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit mit dem mediaprint infoverlag erstellt. Ab sofort ist sie kostenlos im Rathaus der Stadt Minden (Standesamt, Bürgerbüro, Information) sowie an der Kasse des Johannes Wesling Klinikums Minden erhältlich.