Hille: Einbruch in Wez-Markt

Hille (mr/kpb)  Am Sonntagmorgen, gegen 08:30 Uhr, bemerkten Anwohner an der Mindener Straße eine Gruppe Jugendlicher auf dem Gelände des dortigen WEZ-Marktes. Einer aus dieser Gruppe drang in die Verkaufsräume des Marktes ein, indem er gewaltsam die Schiebetüren des Gebäudes überwand. Aus dem Inneren entwendete er mehrere Flaschen Spirituosen und einige Tüten Chips.

Seine Beute verteilte er spendierfreudig an seine Altersgenossen. Eine Zeugin informierte die Polizei, die vor Ort drei der insgesamt vier Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren antraf. Der vierte, der das Geschäft betreten hatte, ist ein der Polizei bereits bekannter 15-Jähriger. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Brennhorster Straße, als er den Streifenwagen erblickte. Eine Streifenwagenbesatzung ergriff den Flüchtenden nach kurzem Sprint. Bei seiner Festnahme leistete der Jugendliche erheblichen Widerstand. Nicht nur, dass er versuchte, die Beamten mit Fußtritten zu verletzen, beleidigte er die Polizisten in nicht zitierfähiger Art und Weise. Schließlich gelang es den Einsatzkräften, dem jungen Mann Handfesseln anzulegen und ihn zu beruhigen. Der 15-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde auf der Polizeiwache Lübbecke eine Blutprobe entnommen, anschließend kam er zwecks Ausnüchterung in eine Zelle des Polizeigewahrsams. Seine drei Freunde, unter ihnen ein 14-jähriges Mädchen, wurden zunächst zur Polizeiwache Minden gebracht, bevor sie nach Klärung des Sachverhaltes in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben wurden. Ein Fahrrad, das der 15-Jährige bereits vor geraumer Zeit an der Kuhlenkampschule entwendet hatte und das er beim Einbruch mit sich führte, stellten die Polizeibeamten sicher.