Minden: Zwei Verletzte bei Unfall mit vier Fahrzeugen

Minden (mr/kpb)  Zwei Verletze sowie ein Schaden von rund 22.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag auf der Marienstraße (B 61), in dem drei Autos und ein Lkw verwickelt waren.

Nach Feststellungen der Polizei wollte gegen 12.40 Uhr ein 74-jähriger Mercedes-Fahrer von der Graf-Wilhelm-Straße nach links auf die B 61 einbiegen. Dabei kam es zunächst zur Kollision mit einem Lkw, dessen 43-jähriger Fahrer in Richtung Innenstadt unterwegs war. Durch den Zusammenprall geriet der 12-Tonner nach links in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Seat einer 53-jährigen Frau zusammen.

Diese wollte in dem Moment nach links in die Graf-Wilhelm-Straße abbiegen und wartete deshalb, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Durch den Aufprall wurde ihr Wagen nach hinten gegen einen dort befindlichen BMW geschoben. In diesem Fahrzeug saßen neben dem 48-jähigen Fahrer noch drei weitere Insassen. Einer von ihnen, ein 91-Jähriger, erlitt bei dem Unfall ebenso wie die Fahrerin des Seat leichte Verletzungen. Beide kamen anschließend ins Johannes-Wesling-Klinikum.

Insgesamt waren drei Rettungswagen im Einsatz. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe und säuberte die Fahrbahn. Alle vier Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Für rund eine Stunde musste die Marienstraße von der Polizei in beide Richtungen gesperrt werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.