Minden: Tag der offenen Tür im frisch sanierten Mindener Museum

Minden(mr/sm). Erstmals seit der Schließung des Mindener Museums im März 2010 öffnen sich nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen die Türen der Museumszeile in der Ritterstraße. Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 20. Mai, präsentiert sich die historische Mindener Museumszeile in neuem Glanz – ganz nach dem diesjährigen Motto des Museumstages: „Museen im Wandel“. Das zurzeit noch leere Museum wird am Tag der offenen Tür zwischen 12 und 18 Uhr selbst zum begehbaren Exponat.
Die Fotoausstellung „Rückblicke“ verdeutlicht anhand historischer Ansichten aus den letzten 100 Jahren, wie sehr sich Museumszeile und Räumlichkeiten durch die weitgehend abgeschlossenen Modernisierungsmaßnahmen „gewandelt“ haben.


Genauere Informationen zu den Baumaßnahmen, zur neuen Haustechnik und zum Museumskonzept liefern die um 12, 14 und 16 Uhr geplanten öffentlichen Führungen. Während der circa einstündigen Rundgänge können auch neue historische Baufunde im ältesten Haus der Museumszeile entdeckt werden. Darüber hinaus sind alle Gäste herzlich eingeladen, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen und die leeren Museumsräume kennen zu lernen.
An einem Bücherbasar können gegen kleines Geld alte Bücherschätze, wissenschaftliche Publikationen oder Postkarten des Museums erstanden werden.
Das „NOSTALGIE PUPPENTHEATER“ lädt alle Familien herzlich um 14 und 16
Uhr zu ihrem Stück „Der Kasper kommt“ ein. Das Puppentheater und der Eintritt ins Museum sind kostenfrei. Für Erfrischungen und ein Stü