Bad Oeynhausen: Fußgänger gerät und LKW

Bad Oeynhausen (ots) – Am Mittwoch, 23.05.2012, gegen 16:30 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 61 (Mindener Straße) in Bad Oeynhausen. Zu dieser Zeit überquerte ein bisher unbekannter Fußgänger die vierspurige Mindener Straße in Höhe des Einkaufszentrums „Werrepark“. Eine Querungshilfe bzw. eine Lichtzeichensignalanlage befindet sich dort nicht.

Der Fußgänger wurde anschließend von einem Lkw-Zug, welcher in Richtung BAB 30 fuhr, frontal erfasst und ca. 30 Meter mitgeschleift. Nach Eintreffen der ersten Rettungskräfte befand sich der Fußgänger noch immer eingeklemmt unter einem Reifen des Zuges. Er konnte erst nach einiger Zeit durch die Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Verunfallte mit lebensgefährlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Bielefeld geflogen. Während der umfangreichen Unfallaufnahme musste die Mindener Straße in beiden Richtungen, BAB 2 und BAB 30, für drei Stunden voll gesperrt werden. Dies führte zu größeren Verkehrsstaus rund um Bad Oeynhausen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bad Oeynhausen, Tel: 05731/2300, zu wenden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.