Minden: Per Haftbefehl Gesuchter flüchtet mit Traktor

Minden (mr/kpb). Ein per Haftbefehl gesuchter 28-jähriger Mann hat am Donnerstagabend versucht mit einem Traktor samt Anhänger vor der Polizei zu flüchten. Dabei stellte sich der Gesuchte zunächst nicht einmal ungeschickt an. Er fuhr mit seinem Gespann in das Waldgebiet Heisterholz (Petershagen) in der Hoffnung, die Beamten auf den unbefestigten Wegen abhängen zu können. Genützt hat es ihm allerdings nichts.

Nach einem Hinweis entdeckte eine Streife den Ackerschlepper der Marke Fendt gegen 19 Uhr auf dem Torfweg in Richtung Heisterholz. Als ein zweiter Streifenwagen eintraf, forderten die Einsatzkräfte den Fahrer per Lautsprecher und mit eingeschaltetem Blaulicht auf zu stoppen. Dieser störte sich zunächst nicht an den Anweisungen und fuhr stur mit Tempo 30 weiter. Die Beamten folgten dem Traktor-Gespann und ließen sich auf den zum Teil unbefestigten Wegen nicht abschütteln. Erst auf einem stark verwilderten Abschnitt mussten sie die Einsatzfahrzeugen abstellen. Kurzer Hand stiegen sie aus und setzten die Verfolgung zu Fuß fort. Nach einigen hundert Metern endet aber auch die Fahrt des 28-Jährigen, als er sich im Unterholz fest fuhr. Anschließend ließ er sich widerstandslos festnehmen. Wie sich später herausstellte, hatte der Gesuchte zudem keine gültige Fahrerlaubnis.

Die Nacht verbrachte er in der Polizeizelle. Die Staatsanwaltschaft Münster hatte ihn wegen verschiedener Eigentumsdelikte zur Fahndung ausgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.