Wolfsburg/Minden: Schülerin ohne Fahrschein durfte beim Zugführer mitfahren

Wolfsburg/Minden(mr/kpb) Für eine 11 Jahre alte Schülerin aus dem Landkreis Schaumburg endete am Mittwochabend ein Verwandtschaftsbesuch in Sachsen-Anhalt doch noch glücklich. Die 11-Jährige wurde in Stendal von den Verwandten in einen IC-Zug gesetzt, ohne zu überprüfen, ob die Schülerin auch für die Rückfahrt mit einem Fahrschein ausgestattet war.

In Minden sollte das Kind von ihrem Vater in Empfang genommen werden. Als eine Zugschaffnerin das Fehlen eines gültigen Fahrscheins bemerkte, übergab die Bahnangestellte kurzerhand die 11-Jährige um 18.30 Uhr in Wolfsburg zwei Mitarbeitern im Hauptbahnhof. Mit Hilfe von Polizeibeamten gelang es wenig später, den 38-jährigen Vater zu informieren. Ein hilfsbereiter Schaffner eines nachfolgenden Zuges organisierte daraufhin für die Schülerin die exklusive Fahrt beim Zugführer in der Lokomotive und übergab die 11-Jährige um 20.15 Uhr wohlbehalten im Hauptbahnhof von Hannover ihrem Vater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.