Petershagen: Herr Meier und Herr Hagen kopflos

Petershagen (mr/kpb). Mit Kopfschütteln und Unverständnis reagierten die Bürger in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke), nachdem Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch an zwei lebensgroßen Plastiken die Köpfe abgeschlagen hatten. Weitere der in der Innenstadt aufgestellten und liebenswerten Skulpturen der Künstlerin Christine Lechner aus Witten blieben zum Glück verschont.

“Herr Meier” ist seit September 2009 an der Ecke Mindener Straße und Eduardstraße aufgestellt und blickt in Richtung des Alten Amtsgerichts. Eine mit dem Kopfsteinpflaster fest verbundene Metallplatte sorgt dabei für einen festen Stand. Die Figur erinnert an den Besitzer der Ackerbürgerhäuser, bevor das “Alte Amtsgericht” errichtet wurde.

Bereits seit 2002 verschönern “Herr Hagen” und “Frau Peters” das Stadtbild am Brunnen vor der Stadtverwaltung in Petershagen, wobei der Mann im karierten Hemd samt Hosenträger und Schiffermütze in sitzender Position angebracht ist. Ergänzt wurde das Pärchen 2003 durch “Hermine” und “Mathilde”.

Die Lechner Figuren sind aus Kunststoff und mit Beton beschichtet. Der Schaden an “Herrn Meier und “Herrn Hagen” wird auf zirka 2.400 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um Hinweise auf den oder die Unbekannten unter 0571-88660.

Unbekannte haben “Herrn Hagen” den Kopf abgeschlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.