Minden/Hamburg: Aufregende Tage für Deutschlands Nachwuchsgründer

Minden/Hamburg(mr). Im Future Camp zeigten die fünf Siegerteams des Deutschen Gründerpreises für Schüler, welches Potential in ihnen steckt – Darunter auch die beiden Teams „M.A.M.P.F.“ und „UniVoice“ aus Minden in Nordrhein-Westfalen

Es war der Höhepunkt für die Top Five-Teams: Das Future Camp des Deutschen Gründerpreises für Schüler. Ein viertägiges Management- und Persönlichkeitstraining, das nur den fünf bundesweit besten Teams zuteil wurde. Und auch dieses Jahr war es wieder soweit: Vom 20. bis 23. September fanden viele interessante Workshops und aufregende Outdoor-Aktionen auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark statt.
Mit dabei ist waren auch die Teams „M.A.M.P.F.“ und „UniVoice“ aus Minden. „M.A.M.P.F.“ hat in der Spielrunde 2012 mit seinem Businessplan von einem innovativen Businessplan bundesweit den ersten Platz belegt hat. Das Team „UniVoice“ hat mit seinem fiktiven Geschäftskonzept zu einer Applikation, die Gebärdensprache verschriftlich den zweiten Platz erreicht.
Persönlichkeitscoaching, Bewerbungs-, Kommunikations- und Medientraining – die insgesamt 20 Teilnehmer erlebten ein vielseitiges und intensives Programm. Der Kommunikationstrainer Walter Bock sowie die Experten der Partner stern, Sparkassen, ZDF und Porsche gestalteten vier abwechslungsreiche Tage für die Schüler.

Journalistisches Know-how wurde ihnen im Medientraining des stern vermittelt. Beim Bewerbungstraining der Sparkassen lernten sie, worauf es beim Vorstellungsgespräch und im AC ankommt. Und im Porsche Consulting-Workshop stand das Thema „Schlanke Produktion“ im Mittelpunkt. Für viel Adrenalinausstoß sorgte die Klettertour im Hochseilgarten. Hier lernten die Teilnehmer insbesondere, wie wichtig es ist, sich aufeinander verlassen zu können.

„Gemeinsam in die Zukunft: Die fünf Siegerteams des Deutschen Gründerpreises für Schüler beim Future Camp auf Schloss Kröchlendorff“ (Foto Steffen Roth)

Am Ende der vier Tage waren sich alle einig, dass das Future Camp eine einzigartige Erfahrung war.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler. Ab 15. Oktober ist dort auch wieder die Anmeldung für die neue Spielrunde 2013 möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.