Einigkeit und Recht und Freiheit? – Norbert Lammert zieht in Minden Bilanz

Minden(mr/mm). Am 12. November wird die dritte Veranstaltung des diesjährigen Mindener Werteforum bei der Wilhelm Altendorf Maschinenbau GmbH & Co. KG in der Wettinerallee 43-45 stattfinden. Gastredner ist Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. Moderiert wird das Forum von Hans-Jürgen Amtage vom Mindener Tageblatt.

Damit setzt die Minden Marketing GmbH (MMG) mit Unterstützung der Wilhelm Altendorf Maschinenbau GmbH das Mindener Werteforum fort, bei dem sich namhafte Referenten mit den Werten in unserer Gesellschaft auseinandersetzen.

Werte-Bestandsaufnahme in unserer Republik

Einigkeit und Recht und Freiheit – Werte in unserer Gesellschaft, die vor dem Hintergrund von Parteienstreit, sozialer Ungerechtigkeit und Diskriminierung immer wieder neu eingefordert werden müssen. Hinzu kommen negative Beispiele, die das Vertrauen der Menschen in die politische Klasse regelrecht erschüttern. Wie steht es um die Werte in unserer Republik heute?

Eine pointierte Analyse deutscher Gegenwart gibt Bundestagspräsident Norbert Lammert beim Mindener Werteforum: Als Zeitzeuge und Mitgestalter zeigt er auf, welche Faktoren mehr als zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung das demokratische und weltoffene Deutschland von heute lebendig und stabil halten.

Vita Dr. Norbert Lammert

Als ältestes von sieben Kindern wurde Norbert Lammert 1948 in Bochum geboren. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Neueren Geschichte und Sozialökonomie an den Universitäten Bochum und Oxford (England) folgte 1975 die Promotion zum Doktor der Sozialwissenschaften. Dem folgten Tätigkeiten als Dozent in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung bei verschiedenen Akademien, Stiftungen, Verbänden und Firmen.

Seit 1980 ist Norbert Lammert Mitglied des Deutschen Bundestages. Seitdem nahm er vielfältige Führungsaufgaben in Ausschüssen, Kommissionen und Gremien wahr. Von  2002 bis  2005 war er Vizepräsident und seit 18. Oktober 2005 ist Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages.

Dr bekennende Katholik ist Honorarprofessor der Uni seiner Heimatstadt Bochum. Seit 1971 ist er mit seiner Frau Gertrud verheiratet, mit der er vier Kinder hat. Außer für Politik begeistert er sich für  Musik, Literatur und Sport.

Min + din-Werteforum

Das aus Mindens Gründungslegende bekannte „Min und din“-Zitat biete nach Auffassung von MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander auch unter Marketingaspekten gute Ansatzpunkte für einen Mindener Beitrag in der gesellschaftlichen Wertedebatte. Die MMG werde sich auch weiterhin dafür einsetzen, mit interessanten Rednerinnen und Rednern beim Werteforum die Markenpositionierung Mindens als historische Stadt mit zeitaktuellen Ideen zu beleben. Das grosse Interesse nicht nur der Mindenerinnen und Mindener am Werteforum spreche dabei für sich.

Karten für den dritten Vortrag der Werteforumsreihe gibt es solange der Vorrat reicht ab Montag, den 22. Oktober bei der Minden Marketing GmbH, Domstrasse 2, 32423 Minden, Tel.  0571/8290659, Fax: 0571/8290663. Infos unter www.minden-erleben.de