Frankreich: Francois Hollandes Reichensteuer vorerst gekippt

Paris(mr). Die von Frankreichs Präsident Hollande geplante Steuer von 75 Prozent auf Einkommen von mehr als einer Million Euro würde vom Verfassungrat gekippt.

Das Vorhaben sei nicht verfassungskonform, urteilte der Rat. Kritiker der Steuer sind der Ansicht, die Steuer werde nur wenig beitragen die Finanzprobleme Frankreichs zu lösen. Es bestehe aber die Gefahr wohlhabende Franzosen aus Frankreich zu vertreiben.

Die Regierung kündigte an, Nachbesserungen an dem Gesetz vornehmen zu wollen. Die Reichensteuer war eines der zentralen Wahlversprechen von Francois Hollande.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.