<

Minden: Mann drohte sich selbst anzuzünden

Minden (mr/kbp) – Ein offenbar geistig verwirrter 26-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in Minden damit gedroht, sich vor den Augen seiner ehemaligen Freundin das Leben zu nehmen. Er wollte sich mit Benzin übergießen und anzünden. Schließlich sprang er vom Balkon seiner im zweiten Obergeschoss gelegenen Wohnung. Er konnte unverletzt von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Vermutlich wollte der 26-Jährige so die Trennung von seiner ehemaligen Lebensgefährtin verhindern.

Gegen 20.18 Uhr wurden die Beamten zum Auerhahnweg gerufen. Es konnte ermittelt werden, dass die Frau an diesem Abend in Begleitung eines Bekannten noch persönliche Gegenstände aus den vormals gemeinsam bewohnten Räumen abholen wollte. Dabei kam es zunächst zu einem heftigen Streit, in dessen Verlauf der 26-Jährige eine offenbar mit Benzin gefüllte Flasche und ein Feuerzeug ergriff. Noch bevor die zwischenzeitlich alarmierten Polizisten eintrafen, sprang er vom Balkon.

Im Laufe der Nacht wurde der 26-Jährige in eine psychiatrische Klinik nach Lübbecke gebracht.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.