Bad Oeynhausen: Unter Vorhalt eines Messers Geld und Handy geraubt

Bad Oeynhausen (mr/kpb). Am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, wurde ein 20-jähriger Mann aus dem Raum Lippe auf dem Parkplatz “In der Wiehwisch” in Bad Oeynhausen-Eidnghausen von einem ihm unbekannten Mann angesprochen, der sich mit dem Namen “André” vorstellte. Kurz darauf näherte sich eine zweite männliche Person, die den 20-Jährigen plötzlich zu Boden riss. Beide Männer forderten nun vom Überfallenen die Herausgabe seiner EC-Karte. Die führte der Lipper jedoch gar nicht mit sich. Nun zückte einer der beiden Unbekannten ein Messer, um damit den Geschädigten zu bedrohen und ihn zur Herausgabe von Bargeld zu drängen. Auch das von dem 20-Jährigen mitgeführte Sony Ericsson Xperia Ray  nahm ihm das Duo ab.

Schließlich erpressten die Unbekannten auch noch die Herausgabe des PKW-Schlüssels. Sie öffneten das Auto und entwendeten daraus das mobile Navigationsgerät (“TomTom XXL”). Den Wagen ließen sie stehen. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute zu Fuß in östlicher Richtung.

Personenbeschreibungen: Der erste Täter (“André”) ist ca. 22-23 Jahre alt, ca. 150 cm groß, bekleidet mit dunkler Jacke und dunkler Mütze. Sein Komplize ist ein südländisch wirkender Typ und spricht einen ebensolchen Akzent. Er ca. 21 Jahre alt, einen halben Kopf größer als “André” und von schlanker, sportlicher Figur. Er trug bei der Tatausführung einen Schal vor dem Mund und eine dunkle Mütze.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Oeynhausen unter ihrer Rufnummer 05731 – 2300 entgegen.