ECE-Wesertorentwicklung Minden: ARD-Plusminus -Beleben Einkaufcenter Innenstädte?

Minden(mr). Während am Mittwochabend ab 19:00 die CIMA im Rathaus die Ergebnisse ihres Einzelhandelsgutachtens präsentiert um die Vertäglichkeit einer 23000 qm großen ECE-Wesertor-Galerie nachzuweisen beschäftigt sich am heutigen Mittwochabend ebenfalls das ARD-Magazin „Plusminus“ mit dem Thema.

wesertor-minden-2012

Denn nicht nur in Minden, auch in vielen anderen deutschen Städten sprießen die Einkaufcenter wie Pilze aus dem Boden.  Die Betreiber, einer von ihnen ist der  Hamburger Projektentwickler ECE, behaupten immer wieder das dies die Stadtzentren belebe.

In dem Bericht gehe es außerdem um die Stiftung „Lebendige Innenstadt“ die der ECE zur Kontakt- und Imagepflege diene, wie Ulrich Müller auf der Website „Lobbycontrol.de“ berichtet.

Wir hatten schon berichtet, dass an alle Fraktion im Mindener Rathaus kostenlos die Zeitung der ECE-Stiftung „Lebendige Stadt“, in der Stadtentwicklung vermutlich im Sinne von ECE thematisiert wird, kostenlos an alle Fraktionen verteilt wird.

Zur weiteren Image- und Kontaktpflege scheinen auch Stiftungspreise zu dienen. So lobe die ECE Stiftung „Lebendige Stadt“, nach unbestätigten Informationen, derzeit einen Stiftungspreis und ein Preisgeld von 15000 Euro für die beste Mindener Veranstaltung aus. Nach unbestätigten Information sei ein derartigen Anschreiben der Stiftung „Lebendige Innenstadt“ an alle Fraktion im Mindener Rathaus gerichtet worden.  Die Stadtverordneten sollen nun Vorschläge an die Stiftung senden.

Die ARD-Sendung „Plusminus“  hat unter dem Titel „Beleben überdachte Center die Innenstädte?“ untersucht ob dies wirklich so ist. Der Bericht wurde gestern abend um 22:15 Uhr in  in der ARD Sendung ausgestrahlt.

Hier der Link zur gesamten Sendung. Der Beitrag “Beleben überdachte Center die Innensstädte” beginnt bei 14:40

 

Alle ARD Berichte zum Thema ECE und Wesertorentwicklung lesen Sie hier

Hier der Link zur Textversion des ARD-Berichts “Beleben überdachte Center die Innenstädte” auf den Seiten der Sendung “ARD-Plusminus”