<

Minden: Kinderbetreuung in den Sommerferien

Minden(mr/sm). Endlich Sommerferien! Zeit, die Sonne zu genießen und spannende Abenteuer zu erleben. Das ist nicht nur in fernen Urlaubszielen wie Ägypten oder Australien, sondern auch hier in Minden möglich. Unter dem Motto „Urlaub vor Ort“ bietet die Stadt Minden in den Sommerferien 2013 erneut bunte Ferienprogramme für Kinder im Kindergarten-, Grundschul- und Jugendalter an. Das Programm richtet sich an die Kinder berufstätiger Eltern, die ihren Wohn- oder Arbeitsort in Minden haben. Anmeldungen sind bis zum 15. April möglich.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Minden hat das Betreuungsangebot in Kooperation mit den städtischen Kindertagesstätten Hahlen und Leonhardi, mit dem Freizeitmitarbeiterclub (FMC) sowie mit den Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Minden zusammengestellt. Es reicht von Basteltischen über Ausflüge (z.B. in den Tierpark) und sportliche Aktivitäten bis hin zum Kinderzirkus. Das Programm wird maßgeblich durch Spenden Mindener Unternehmen unterstützt, sodass nur geringe Elternbeiträge anfallen.

Zur Sicherstellung einer altersgerechten Betreuung wurden die Angebote zielgruppenspezifisch ausgerichtet: Für Mädchen und Jungen im Kindergartenalter stehen vom 22. Juli bis zum 30. August insgesamt 50 Betreuungsplätze in den Kindertagesstätten Hahlen und Leonhardi zur Verfügung. Zehn der Plätze sind für Zweijährige reserviert. Die übrigen Plätze werden an Drei- bis Sechsjährige vergeben. Die Betreuung ist während der Öffnungszeiten zwischen 7.30 und 17 Uhr gewährleistet. Zusätzlich kann von 6.30 bis 7.30 Uhr und von 17 bis 18 Uhr eine Früh- bzw. Spätbetreuung gebucht werden. Die Plätze werden wochenweise vergeben und kosten je 95 Euro. Für die Früh- bzw. Spätbetreuung fallen wöchentlich weitere 10 Euro an.

Ältere Kinder und Jugendliche können ihre Ferien in den Kinder- und Jugendeinrichtungen verbringen. Für Kinder von sechs bis 13 Jahren werden im Rahmen von „Urlaub vor Ort“ insgesamt drei Programme angeboten: In den ersten zwei Ferienwochen (22. Juli bis 2. bzw. 3. August) läuft ein elftägiges Programm. Die Kinder und Jugendlichen werden in einer der vier Jugendeinrichtungen – Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank, Kinder- und Jugendhaus Alte Schmiede, Jugendhaus Geschwister Scholl sowie Kinder- und Jugendtreff Rodenbeck – betreut. Die Betreuung ist von 7.30 bis 17 Uhr gewährleistet. Zu dem Programm gehört ein dreitägiger Aufenthalt im Schullandheim Springe oder im Jugendbildungszentrum Obernkirchen. An den betreffenden Tagen wird keine zusätzliche Betreuung vor Ort in Minden angeboten. Die Kosten belaufen sich auf 130 Euro.

 

Eine weitere elftägige Betreuung wird vom 19. bis zum 24. August sowie vom 26. bis zum 30. August im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank angeboten. Die Betreuung ist dort von 7.30 bis 17 Uhr gewährleistet. Drei der elf Tage verbringen die Kinder im Schullandheim Springe. Während des Aufenthalts in Springe findet vor Ort im Anne Frank keine Betreuung statt. Es fallen 130 Euro Elternbeitrag an.

Am 5. August startet für die Altersgruppe der Sechs- bis 13-Jährigen weiterhin ein sechstägiges Programm, bei dem die Nachmittage dem Motto „Zirkus“ gewidmet sind. Die Kosten liegen bei 50 Euro.

Auch für Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren ist vom 12. bis zum 16. August ein Freizeitangebot im Hüttendorf des Jugendbildungszentrums Obernkirchen geplant. Die Elternbeiträge liegen bei 55 Euro.

Ein Flyer mit weiteren Infos zu dem Angebot „Urlaub vor Ort“ liegt in der Bürgerhalle des Rathauses, Kleiner Domhof 17, aus und ist im Internet unter www.minden.de zum Download hinterlegt. Anmeldungen nimmt Sigrun Lohmeier von der Stadt Minden bis zum 15. April 2013 unter Tel. 0571/89-206 und E-Mail: s.lohmeier@minden.de entgegen.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.