<

Minden: Flüchtender Jugendlicher mit Schreckschusswaffe nach Widerstand gegen Polizeibeamte festgenommen

Minden (mr/kpb). Ein 16-jähriger Mindener hielt sich mit einer größeren Anzahl Jugendlicher auf dem Dankerser Sportplatz an der Olafstraße auf. Ein Zeuge hatte gesehen, dass die Gruppe offensichtlich mit einer geladenen Schusswaffe hantierte, und rief die Polizei an.

Während die Beamten mit zwei Streifenwagen aus unterschiedlichen Richtungen den Dankerser Sportplatz anfuhren, ergriff einer der Jugendlichen die Flucht und rannte in Richtung Bahngleise/Volkerstraße davon.

Während sich die eine Streifenwagenbesatzung der restlichen Jugendgruppe widmete und die Personalien der jungen Leute feststellte, nahmen die anderen beiden Beamten die Verfolgung des Flüchtenden auf.

Sie stellten sich zu Fuß dem Jugendlichen in den Weg und forderten ihn zum Anhalten auf. Doch der 16-Jährige stieß die Polizeibeamten zu Boden, worauf sie sich leicht verletzten, und suchte sein Heil in der Flucht. Letztlich gelang es beiden Polizisten nach einem kurzen Sprint, den jungen Mann einzuholen und vorläufig festzunehmen.

Er trug eine mit Schreckschusspatronen geladene und vorgespannte Waffe, die ihm die Beamten sofort abnahmen und sicherstellten.

Der junge Mann führt keine Ausweispapiere mit sich, so dass ihn die Beamten zur Polizeiwache mitnehmen mussten. Von hier aus wurde er durch seine Mutter abgeholt.

Nun sieht der 16-Jährige einer Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Straftaten gegen das Waffengesetz entgegen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.