Minden: Radfahrerin wird bei Unfall eingeklemmt

Minden (mr/kpb). Bei dem Zusammenprall zweier Autos auf der Kreuzung Königstraße und Hohenzollernring sind am Montagmittag mehrere Personen verletzt worden. Darunter auch eine 55-jährige Radfahrerin schwer, da einer der Wagen, ein Taxi, von der Straße schleuderte und die Frau zwischen dem Fahrzeug und einem Ampelmasten einklemmt wurde.

hohenzollernNach Feststellungen der Polizei war eine 47-jährige Autofahrerin gegen 12.45 Uhr mit ihrem Taxi auf dem Hohenzollernring in Richtung Hahler Straße unterwegs. Als sie die Königstraße überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem Fiat eines 69-Jährigen, welcher auf der Königstraße in Richtung stadtauswärts fuhr. Durch den Aufprall der Fahrzeuge wurde das Taxi von der Fahrbahn geschleudert und stieß auf dem Gehweg der Königstraße gegen die Radfahrerin. Diese wurde dadurch zwischen der Front des Pkw und dem Masten gedrückt. Passanten konnten den Pkw zur Seite wuchten und so die Verletzte aus ihrer misslichen Situation befreien.

Während der 69-Jährige unverletzt blieb, kamen die 47-jährige Frau sowie ihre beiden Fahrgäste, eine 27-jährige Frau sowie ein zweijähriges Kind, ins Klinikum. Ein alarmierter Notarzt sorgte weiterhin dafür, dass die 55-jährige Radfahrerin ebenfalls ins Klinikum gebracht wurde. Beide Autos waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro.