Minden: Unternehmen und Gemeinnützige kommen auf „Marktplatz“ zusammen

Minden(mr/sm). Unter dem Titel „GUTE min+din GESCHÄFTE“ veranstaltet die Stadt Minden in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur Minden erstmals am 5. Dezember 2013 (Internationaler Tag des Ehrenamtes) einen Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige. Dieser hat das Ziel, neue Partnerschaften zwischen Unternehmen und ehrenamtlich tätigen Organisationen/Vereinen zu stiften sowie Engagement-Vereinbarungen zu treffen.

Auf dem Marktplatz werden neue Formen der Kooperation zwischen Unternehmen und Gemeinnützigen entwickelt. Bisher seien diese Kooperationen meist einseitig, so Stadt und Freiwilligen-Agentur. Die gemeinnützigen Organisationen erhielten Geld- oder Sachzuwendungen und leisteten im Gegenzug gegebenenfalls Öffentlichkeitsarbeit für die Unternehmen. Auf dem 1. Mindener Marktplatz ist das Thema Geld aber Tabu. „Die Gemeinnützigen und Unternehmen sollen sich auf Augenhöhe begegnen und eine Vereinbarung über gegenseitige Leistungen treffen“, fasst Bürgermeister Michael Buhre zusammen. Dazu müssen sich die Gemeinnützigen über ihre Leistungsangebote und ihre Alleinstellungsmerkmale bewusst sein.

Zur Vorbereitung auf die „GUTEN min+din GESCHÄFTE“ bieten die Kooperationspartner Stadt Minden und die Freiwilligen-Agentur der PariSozial Minden-Lübbecke einen Workshop am 11. Juli an. Dieser soll genutzt werden, ein marktplatz-orientiertes Profil der gemeinnützigen Organisationen zu entwickeln. Fragestellungen dieses Workshops werden sein: „Wer sind wir und was ist das Besondere an unserer Institution?“ „Welche Unterstützung suchen wir wofür?“ und „Welche Gegenleistung wollen wir anbieten?“.

Referent des Workshops ist Dr. Rolf Engels aus Bielefeld. Er verfügt bereits über umfangreiche Erfahrungen mit der Marktplatzmethode durch die Organisation und das Projektmanagements des Bielefelder Marktplatzes.

In diesen Tagen erhalten 200 gemeinnützige Organisationen, Vereine und Multiplikatoren eine Einladung zu diesem Workshop. Gemeinnützige die bisher nicht angeschrieben wurden, können sich an die Freiwilligen-Agentur, Marco Mehwald, Telefon 0571 8280219, marco.mehwald@paritaet-minden-luebbecke.de, sowie an Vera Schmidt (Stadt Minden), Telefon 0571 89-291, vera.schmidt@minden.de wenden, um in den Verteiler aufgenommen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.