<

Minden-Lübbecke: Wenig Einsätze nach Gewitter und Starkregen

Kreis Minden-Lübbecke (mr/kpb),Die Gewitter und starken Regenfälle haben bei der Polizei im Kreis-Minden-Lübbecke in der Nacht zu Freitag nur zu vereinzelten Einsätzen geführt.

So wurde den Beamten gegen 3.25 Uhr ein umgestürzter Baum auf einer Straße in der Nähe des Kraftwerkes in Petershagen gemeldet. Auch auf der Bünder Straße in Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen war gegen 5.46 Uhr ein Baum umgefallen.

Gegen 4.27 Uhr rückte ein Streifenwagen zur B 482 in Porta Westfalica aus. Hier war zwischen den Ortsteilen Vennebeck und Hausberge eine neben der Fahrbahn befindliche Fläche von rund 40 Quadratmetern unterspült worden. Eine Behinderung für den Verkehr bestand aber nicht.

Dafür kam es in Minden-Haddenhausen in den frühen Morgenstunden zu Problemen im Berufsverkehr. Hier war der Polizei gegen 5.11 Uhr eine Schlammlawine an der Einmündung Bergkirchener Straße und Biemker Straße gemeldet worden. Die alarmierte Feuerwehr kümmerte sich um die erforderlichen Reinigungsarbeiten. Erst gegen 6.45 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

In Bad Oeynhausen wurden den Polizisten gegen 5.30 Uhr von der Königstraße und wenig später von der Weserstraße “Land unter” gemeldet. Auch hier kam die Feuerwehr zum Einsatz.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.