Hille: Brand eines landwirtschaftlichen Fahrzeuges

Hille (mr/kpb).  Durch einen während des Gebrauchs in Brand geratenen landwirtschaftlichen Anhängers, der als Ballenpresse genutzt wird, geriet am Dienstagnachmittag gegen 15:30 Uhr die gerade bewirtschaftete Ackerfläche eines Landwirtes am Schelfhornweg / Düpeweg in Mitleidenschaft.

Neben dem Anhänger wurden ein Teil der Ackerfläche sowie das darauf befindliche Stroh ein Raub der Flammen.

Der Grund für den Brand des Anhängers lag augenscheinlich in einer Kombination aus hoher Außentemperatur, extremer Trockenheit der Ackerfläche sowie eines “heiß gelaufenen” Bauteils der Ballenpresse. Fremdverschulden bzw. ein strafrechtlich relevantes Verhalten kann offensichtlich ausgeschlossen werden.

Durch zwei Züge der Freiwilligen Feuerwehr Hille wurde der gesamte Brand gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Ackerflächen bzw. Siedlungsbereiche konnte unterbunden werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 150.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.