<

Minden/Wietze: Umwelt-und Tierschützer radeln für die Agrarwende

Minden/Wietze(mr/y). Am 31. August 2013 wird Europas größter Geflügelschlachthof in Wietze umzingelt. Aufgerufen hat das „Wir haben es satt!“ Bündnis. 430.000 Hühner sollen täglich im niedersächsischen Wietze geschlachtet werden. Europas größter Schlachthof für Geflügel wurde mit 6,5 Millionen Euro aus Steuergeldern subventioniert. Zu einer Sternradtour nach Wietze ruft die Umweltgruppe GreenFairPlanet auf. Umwelt-und Tierschützer radeln für die Agrarwende. „Statt der Agrarindustrie gehören bäuerliche Betriebe gefördert, sagt Elisabeth Schmelzer Organisatorin der Tour. Die familienfreundliche Radtour startet u.a. in Schwarmstedt und Celle. Busse mit Fahrradmitnahme ab Minden um 9.30 Uhr und Diepenau 8.45 Uhr.

Für Interessierte, die nicht an der Radtour teilnehmen möchten, fahren Busse um 9.30 Uhr und 10.30 Uhr von Diepenau und Minden. Haltestellen sind in Warmsen, Uchte, Nienburg, Porta, Bückeburg und Autohof Lauenau. Rückfahrt ist in regelmäßigen Abständen zwischen 17.30 Uhr und 21.00 Uhr.

Fahrpreis

gegen Spende. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass niemand das Konzert der Toten Hosen versäumen wird. Informationen und Anmeldung sternradtour@greenfairplanet.net    www. greenfairplanet.net Tel. 0571-93415507
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.