<

Minden: Wohnungbrand in Bärenkämpen

Minden (mr/kpb). Eine Mutter und ihre drei kleinen Kinder überstanden einen Brand in ihrer Wohnung in Minden-Bärenkämpen am Dienstagnachmittag unverletzt. Das Feuer war gegen 16.20 Uhr im Kinderzimmer in einem Mehrfamilienhaus an der Liebigstraße ausgebrochen.

Nach Feststellungen der Polizei hatten die beiden vier und fünf Jahre alten Kinder zuvor im Beisein ihres erst sieben Monate alten Bruders mit Feuer gespielt. Die Mutter war in dieser Zeit mit dem Hausputz beschäftigt. Als sie den Brandgeruch bemerkte und daraufhin ins Kinderzimmer eilte, sah sie bereits erste Flammen. Nachdem eigene Löschversuche scheiterten, verließ sie mit den Kindern umgehend das Haus.

Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. Der auf der Arbeit weilende Ehemann eilte unverzüglich nach Hause. Durch den starken Qualm war die Wohnung in dem viergeschossigen Haus stark verrußt und nicht mehr bewohnbar. Die fünfköpfige Familie kam zunächst bei Bekannten im Haus unter. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.