<

Minden: Nach Zuckerschock drei PKW geschrammt

Minden (mr/kpb).  Vermutlich in Folge eines Zuckerschocks hat eine 52-jährige Autofahrerin am Mittwochmorgen auf dem Dützener Weg und der Dützener Dorfstraße drei Autos gerammt. Deren Fahrer blieben allesamt unverletzt. Lediglich die 52-Jährige kam ins Krankenhaus. Allerdings entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

Die Frau war nach Ermittlungen der Polizei um kurz vor 9 Uhr auf dem Dützener Weg in Richtung Lübbecker Straße (B 65) unterwegs. Kurz vor der Johnstraße kollidierte ihr Wagen zunächst mit einem VW einer 18-Jährigen. Im Verlauf der etwa 500 Meter langen Schlingerfahrt wurde noch ein entgegenkommender Mercedes beschädigt. Anschließend passierte die 52-Jährige bei “Rot” den Kreuzungsbereich der Lübbecker Straße.

Bevor die Fahrt schließlich an einem Mauerpfeiler auf der Dützener Dorfstraße endete, kam es noch zu einer weiteren seitlichen Kollision mit einem Smart, dessen 20-jährige Fahrerin an der Ampelanlage auf “Grünlicht” wartete. Sie gab der Frau zunächst Traubenzucker, bevor ein Rettungswagen die 52-Jährige ins Klinikum fuhr

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.