<

Minden-Lübbecke: Sonderbusse fahren zum Blasheimer Markt

Kreis Minden-Lübbecke(mr/y).  Der „BlaMa“ 2013 steht vor der Tür! Am heutigen 5. September öffnet der 444. Blasheimer Markt seine Tore. Jung und Alt bietet er vier Tage lang Abwechslung und Nervenkitzel. In jedem Jahr sorgt eine Vielzahl neuer und bekannter Jahrmarktgeschäfte für gute Unterhaltung und gute Laune. Über 300.000 Besucher werden wieder erwartet und daher wird es mit Parkmöglichkeiten mehr als eng.

OePNV-Minden-LuebbeckeDamit Besucher des Blasheimer Marktes bequem und kostengünstig zum Geschehen fahren können, gibt es wieder insgesamt neun Sonderbuslinien, von denen sieben von der DB Bahn Ostwestfalen-Lippe-Bus (BVO) durchgeführt werden. Auch für späte Rückfahrten ab dem Festgelände ist gesorgt.

Die Linie S1 führt von Rhaden-Wehe über Rahden – Espelkamp (ZOB, Breslauer Str.) – Frotheim – Isenstedt und Gestringen zum Festgelände. Die S1 verkehrt an allen Festtagen, in der Nacht von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag sogar noch einmal um 0:30 Uhr.

Mit der Linie S2 werden die Orte Hüllhorst – Tengerholz – Tengern – Schnathorst – Holsen und Ahlsen in einem Rundverkehr abgedeckt. Auf dieser Linie gibt es am Sonntag ebenso ein umfassendes Fahrtenangebot wie auf der Linie S3, die von Lemförde über Stemshorn – Dielingen – Haldem – Arrenkamp – Westrup – Wehdem – Niedermehnen – Levern – Destel – Getmold – Lashorst – Hedem und Alswede zum „BlaMa“ fährt. Zudem führen einige Fahrten der S3 über Oppendorf und Oppenwehe. Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Sonntagsverkehr von Levern nach Blasheim geben. Abfahrten sind um 10.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 ab Levern.

Die Linie S4 verkehrt in einem Rundverkehr ab Festgelände über Holzhausen – Börninghausen – Pr. Oldendorf – Offelten – und Obermehnen. Die stetig fahrenden Pendelbusse der Linie S7 verkehren zwischen Festgelände und ZOB/Busbahnhof. Diese Fahrten werden bedarfsorientiert gefahren und zwar in Spitzenzeiten alle 15 Minuten. Zudem führt ein Großteil dieser Fahrten auch bis zur Burkampstraße, also bis in den östlichen Stadtteil Lübbeckes.

Die S8 deckt die Orte Niedringhausen – St. Quernheim – Klosterbauerschaft – Randringhausen – Dünne – Dünnerholz und Oberbauerschaft in einem Rundverkehr ab. Die Linie S9 bietet Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten für Besucher, die mit der Regionalbahn an- bzw. abreisen. Der Bus hält jedoch nicht auf dem Bahnhofsvorplatz, sondern an der Haltestelle „Finanzamt“ (gegenüber dem Bahnhofsgelände an der B65).

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.