Minden-Lübbecke: Neustart bei der Mühlenkreis-FDP

Minden/Petershagen(mr/y). Die FDP im Kreis Minden-Lübbecke geht als eigenständige politische Kraft in die Kommunalwahl im Mai kommenden Jahres. Der Kreisparteitag der Liberalen beschloss jetzt hierzu die “Liberalen Leitlinien“ zur Kreistagswahl 2014, mit denen die FDP nach dem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl vor einigen Wochen an die guten Wahlergebnisse aus der Kommunalwahl 2009 anknüpfen will.Bei der Wahl zum Kreistag Minden-Lübbecke vor vier Jahren erzielte die FDP 9,2% der Stimmen.

Günter Wehmeyer nimmt Kai Abruszat.die "Goldene Ehrennadel" in Empfang Foto: Privat
Günter Wehmeyer nimmt Kai Abruszat.die “Goldene Ehrennadel” in Empfang Foto: Privat

„Die Bürgerinnen und Bürger haben der FDP im Bund einen Neustart verordnet. Wir haben das letzte Wahlergebnis mit Demut entgegengenommen und arbeiten es auf“, bekräftigte FDP-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Kai Abruszat in seiner Rede im „Waldhotel Morhoff“ in Petershagen vor den Vertretern der Liberalen aus den Städten und Gemeinden des Mühlenkreises.

Besonders engagieren wollen sich die Liberalen für solide Kreisfinanzen durch eine
Schuldenbremse für den Kreishaushalt, die Zukunft der Mühlenkreiskliniken und der kreiseigenen Berufsschulen sowie der Sanierung der kreiseigenen Straßen und
Infrastruktur. Ein detailliertes Wahlprogramm, welches auch Maßnahmen zur Verbesserung der inneren Sicherheit vor Ort umfasst, soll auch im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen und Verbänden erarbeitet werden. Eine Vorstellung ist auf einem gesonderten öffentlichen Parteitag im kommenden Jahr geplant.

„Wer eigenständig sein will muss auch eigenständig auftreten“, empfahl Abruszat
seiner Partei ohne Koalitionsaussage in die Kreistagswahl zu gehen. „Wir wollen uns
mit Christian Lindner als Bundesvorsitzenden und auch programmatisch breiter aufstellen und uns gegenüber vielfältigeren Wählerströmungen offener zeigen.“ Offen ließen die Liberalen deshalb auch, wie man sich bei der zeitgleich stattfindenden Landratswahl positionieren will. „Auch hier gilt für uns der Grundsatz „Sorgfalt statt Zeitdruck““, führte Abruszat weiter aus.
Eine besondere Ehrung wurde dem FDP-Fraktionschef im Rat der Stadt Petershagen
Günter Wehmeyer zuteil, der mit der seltenen Goldenen Ehrennadel der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet wurde.

Seit 1979 ist der Meßlinger Ortsbürgermeister in unterschiedlichen Gremien des Stadtrates
aktiv, zunächst als ehemaliger sachkundiger Bürger, dann als Vize-Bürgermeister und heute als Fraktionsvorsitzender und Ortsbürgermeister. „Du wirkst ideologiefrei,pragmatisch und bürgernah. Die Menschen vertrauen Dir. Du bist für mich der „Mister FDP“ in Deiner Heimatregion“, würdigte Abruszat den auch außerhalb der Kommunalpolitik in zahlreichen Ehrenämtern aktiven Wehmeyer. Abruszat erinnerte auch daran, dass es für einen Kommunalpolitiker der FDP eine besondere Auszeichnung sei, seinen Wahlbezirk direkt zu gewinnen, welches Wehmeyer beiden vergangenen Kommunalwahlen stets gelungen sei.