Hüllhorst: Tankstelle ausgeraubt – 19-jährige Angestellte mit Pistole bedroht

Hüllhorst (mr/kpb). Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Mittwochabend eine Tankstelle in Hüllhorst überfallen. Dabei war er aber nicht alleine. Zusammen mit einem im Fluchtauto wartenden Komplizen verschwand das Duo mit dem Geld. Ihr Opfer, eine 19-Jährige, kam mit dem Schrecken davon. Sie blieb äußerlich unverletzt.tank_huell

Nach Angaben der Polizei hielt sich die junge Frau allein im Verkaufsraum der Tankstelle „Jossis“ an der Hauptstraße auf, als um kurz vor 22 Uhr ein mit zwei Männern besetzter Pkw vor fuhr und direkt vor dem Eingang zum Shop stoppte. Während der Fahrer sitzen blieb, stieg sein etwa 1,85 Meter großer und zirka 25 bis 35 Jahre alter Komplize aus. Mit einer weißen Tasche in der Hand betrat er den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt der Waffe die Herausgabe des Geldes. Die 19-Jährige, sie kommt aus Hüllhorst, verhielt sich nach Auffassung der Polizei in diesem Moment völlig richtig. Sie folgte den Anweisungen des Räubers und übergab ihm mehrere Geldscheine. Mit der Beute setzte dieser sich wieder ins Auto und sein Komplize gab Gas.

Den Haupttäter beschrieb das Opfer als schlank. Er trug eine schwarze Wollmütze und eine dicke, gleichfarbene Winterjacke. Bei dem Fluchtwagen könnte es sich um einen dunklen VW Passat oder um ein vergleichbares, anderes Modell gehandelt haben. Eine Fahndung der Polizei brachte in der Nacht keinen Erfolg.

Die Ermittler hoffen, dass Anwohner, Autofahrer oder Spaziergänger den Fluchtwagen vor oder nach der Tat bemerkt haben. Hinweise werden erbeten unter 0571-88660.

Nur 30 Minuten zuvor war die Polizei schon mit mehreren Einsatzwagen zu einer Fahndung nach Petershagen ausgerückt. In Frille hatte ein ebenfalls bewaffnetes Duo eine Pizzabotin überfallen und ausgeraubt. Das 21-jährige Opfer blieb unverletzt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.