Hüllhorst: Böller in Toilettenwagen gezündet

Hüllhorst (mr/kpb).  Ein Unbekannter hat offensichtlich einen größeren Böller in einen mobilen Toilettenwagen geworfen und so für eine Detonation gesorgt. Ein sich zu diesem Zeitpunkt auf dem WC aufhaltender 30-jähriger Mann aus Petershagen erlitt dadurch ein Knalltrauma. Teile der Einrichtung wurden durch die Druckwelle zerstört.

toilettenwagen-1Der Vorfall ereignete sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden. Gegen 3.30 Uhr wurde die Polizei zu dem Gelände eines Autohauses an der Ecke Ringstraße und Fasanenstraße gerufen. Anlässlich einer Veanstaltung war dort der Toilettenwagen aufgestellt worden. Die Beamten der Kriminalwache sicherten erste Spuren, darunter auch Reste des Knallkörpers. Diese wurden sichergestellt. Der Wagen gehört einer Firma aus Hüllhorst. Dort schätzt man den Schaden auf zirka 1.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.